Skip to main content
Golf

On the Tee – Die Porsche European Open 2022

4. Mai 2022Mai 6th, 2022
@Foto:

Tommy Fleetwood, Martin Kaymer und Paul Casey: Bei weitem noch nicht alle Stars, auf die Ihr Euch bei den Porsche European Open 2022 freuen könnt. Auch weitere andere große Namen sind in vier Wochen wieder dabei!

Auch bei Euch steigt die Vorfreude mit jedem einzelnen Tag ins beinahe Unermessliche? Wir haben eine gute Nachricht für Euch! Es sind nicht mal mehr vier Wochen, bis es endlich wieder so weit ist: Die Porsche European Open vom 2. bis 5. Juni auf den Green Egale Golf Courses in Winsen bei Hamburg! Seit 2015 in Deutschland, seit 2017 in Winsen, sind die legendären European Open, mit Porsche als Namensgeber, eines der zwei DP World Tour Turniere auf heimischem Boden. Dabei blickt das Turnier auf eine 44-jährige Historie voller namhafter Sieger zurück. Ob ein Bernhard Langer, ein Sir Nick Faldo oder auch ein Lee Westwood: Über die Jahre, in denen das Turnier auf verschiedensten Plätzen in England, Schottland und Irland ausgetragen wurde, konnten sich bereits so einige Golflegenden in die Geschichtsbücher eintragen. Seit 2015 findet das Turnier nun in Deutschland statt, seit 2017 auf dem Porsche Nord Course in Winsen. Das interessante: Bisher gewannen ausschließlich Engländer. 2017 war es Jordan Smith, der sich den Prämierentitel holte, 2018 gewann Richard McEvoy, 2019 Paul Casey und 2021 Marcus Armitage. 2020 war das Turnier wegen der Corona-Lage ausgefallen.

NAMHAFTE SPIELER AM START

Über die letzten Jahre schafften es die Veranstalter des Turniers immer wieder große Namen zu den Porsche European Open anzulocken. Ob ein Patrick Reed, ein Xander Schauffele, ein Abraham Ancer, ein Matt Kuchar oder Europas Ryder Cup Captain für kommendes Jahr in Rom, Henrik Stenson: Sie alle waren bereits bei der PEO dabei, wenn auch nur wenige von ihnen den Sprung ins Wochenende schafften. Auch in diesem Jahr sind wieder große Namen mit dabei! Wir stellen euch vor, in diesem Jahr dabei sein wird.

PAUL CASEY

Der Sieger von 2019 ist in Green Eagle auch in diesem Jahr wieder dabei. Als Testimonial und Aushängeschild von Porsche im Bereich Golf hat der Sportwagenhersteller und Namensgeber des Turniers sichergestellt, dass der sympathische Engländer wiederkommt. Darauf angesprochen, sagte Casey der GOLF’n’STYLE bereits im vergangenen Jahr „No worries! I’ll probably be there. Porsche is going to make sure I’m coming back” und lachte. Die lockere Stimmung, für die der mittlerweile 44-Jährige beim Turnier immer wieder sorgt, ist also gesichert. Casey war zuletzt in richtig guter Form und teilweise nah dran an einem Turniersieg. Bei den PLAYERS beispielsweise, wo er 3. wurde und nur durch Pech an der 16 nicht mehr die Möglichkeit bekam, um den Sieg mitzuspielen. In jedem Fall ist Paul Casey ein Name, auf den ihr Euch sehr freuen könnt!

TOMMY FLEETWOOD

Der fünffache Tour-Sieger und Ryder-Cup-Held von 2018, Tommy Fleetwood, reiht sich mit seiner Zusage neben Landsmann Paul Casey ein in ein spannendes Spielerfeld beim prestigeträchtigen Turnier in Hamburg. Fleetwood, der das Team Europe 2018 in Frankreich als Ryder-Cup-Neuling mit vier Punkten zum Sieg über die USA führte, tritt erstmals in Hamburg an. „Es ist ein paar Jahre her, dass ich die Porsche European Open noch in Bad Griesbach gespielt habe und ich höre so viel Gutes – deshalb freue ich mich jetzt auf Hamburg und werde natürlich versuchen, den Pokal zu holen. Viele große Namen haben dieses Event gewonnen und ich werde alles dafür geben, einer von ihnen zu sein“, so TAG Heuer Markenbotschafter Fleetwood. Auch seine Familie wird er höchstwahrscheinlich mitbringen, denn seine Kids würden es lieben ihren Vater in Action zu sehen, so der 31-Jährige.

MARTIN KAYMER

Für viele deutschen Golffans war es das Highlight der Porsche European Open 2021. Erstmals seit der Austragung der PEO auf dem „Green Monster“ war auch der zweimalige Major-Sieger Martin Kaymer am Start. Seither hat sich im Leben Kaymers vieles getan. Anfang des Jahres wurde der 37-Jährige erstmals Vater. Kurz zuvor, am Nikolaustag, erschien ein Video von Kaymer und Max Kieffer, in dem beide in einer Weihnachtsaktion für Tickets zur PEO warben. Spätestens das war das Zeichen. Auch in diesem Jahr ist Martin Kaymer wieder am Start, gemeinsam mit vielen weiteren deutschen Stars um Max Kieffer, Nicolai von Dellingshausen, Matti Schmid oder Hurly Long.

Geplant ist auch bei Kaymer, dass er seinen neuesten kleinen Fan, seinen Sohn Sam, im Schlepptau hat. Und wer weiß: Vielleicht sorgt dieser Support ja dafür, dass Kaymer nach den BMW International Open 2008 auch das zweite deutsche Turnier auf der DP World Tour gewinnen kann. Denn das ist vor heimischem Publikum sein großes Ziel. Umso besser, dass der 37-Jährige in diesem Jahr wieder viel zufriedener mit seinem Spiel ist als im Vorjahr. „Die Vorbereitung auf die Turniere war im letzten Jahr einfach nicht so wie ich mir das vorgestellt habe. Doch das hat sich in dieser Saison geändert. Das brauchte einfach ein wenig Zeit.”

HENRIK STENSON

Der Ice Man ist zurück in Hamburg! Und zwar als frisch gebackener Ryder Cup Captain für Team Europe. Der coole Schwede mit dem trockenen Humor ergänzt das hochklassige Teilnehmerfeld der diesjährigen Porsche European Open und wird mit Sicherheit wieder für den einen oder anderen Lacher und das ein oder andere Turnierhighlight sorgen. Unser Highlight des vergangenen Jahres: Sein Drohnen-Anschuss an der 17 beim Par 3 Contest im Vorwege des Turniers.

MARCUS ARMITAGE

Wer darf bei den Porsche European Open auf keinen Fall fehlen? Der  Vorjahressieger natürlich! Was war das nur für ein unfassbar emotionaler Moment, den Marcus Armitage in Winsen im vergangen Jahr erlebte, als er mit einer Traumrunde am Finalmontag seinen ersten Sieg überhaupt auf der DP World Tour feiern durfte und sich innerhalb weniger Stunden von einem Spieler, den nur wenige auf dem Schirm hatten zum U.S. Open-Teilnehmer schlug. Auch der sympathische Engländer ist wieder dabei!

PABLO LARRAZÁBAL

Zweifacher DP World Tour Sieger dieses Jahres, mehrfacher Porsche European Open Teilnehmer und absolute Bereicherung für jedes Golfturnier: Auch Pablo Larrazábal teet in vier Wochen erneut in Winsen auf und dürfte bei seiner derzeitigen Form und nachdem er einmal bereits nah dran war, sich den PEO-Titel zu schnappen, keine schlechten Chancen haben, erneut vorne mitzuspielen.

RASMUS & NICOLAI HØJGAARD

Wie sagte es U.COM-Chef und Turnierdirektor Dirk Glittenberg so schön? „Die beiden sind die Zukunft vom Ryder Cup Team Europe.” Um wen es geht? Um die jungen Wilden! Die Danish Dynamites. Die Tour-Zwillinge: Rasmus und Nicolai Højgaard. Gerade einmal 21 Jahre alt und zusammen bereits fünf Siege auf der DP World Tour. Die Højgaards machen einfach Spaß. Mit Sicherheit auch in Winsen. Freut Euch auch auf Ihre Teilnahme an den Porsche European Open 2022.

OFFIZIELLER PODCAST DER PEO: GRÜN & SAFTIG

Auch in diesem Jahr gibt es von uns rund um die Porsche European Open wieder ordentlich etwas auf die Ohren. Im Turnier Special von Grün & saftig, dem PEO Morningbriefing, hört Ihr schon vor dem Frühstück, was Ihr am Vortag verpasst habt und bekommt exklusive Interviews geliefert, mit Spielern, Funktionären und anderen interessanten Personen von vor Ort. Unsere Experten im Studio schätzen zudem die Spieler und ihre Chancen im Turnier ein. Also verpasst nichts und folgt unserem Podcast Grün & saftig schon jetzt auf allen bekannten Podcast-Kanälen.

Fotos: Getty Images, Jan Oliver Pemöller, Tobias Kuberski, Stefan von Stengel, shino photography